Blog

Baklava: Eine Definition

Sie suchen noch nach einer guten Definition von Baklava? Und du willst wissen, wo die Baklava ihren Ursprung hat? 

Was ist Baklava?

Die Baklava ist eine türkische Süßspeise, die aus mehreren, aufeinander liegenden hauchzarten Blätterteigschichten, gerösteten Pistazien und/oder Walnüssen und leckerem Sirup besteht. Für diese wundervolle Süßigkeit arbeiten Meister der türkischen Küche nach Jahrtausende alter Rezeptur und verführen über die Jahrhunderte hinweg die Gaumen der Genießer und süßen Zähne. Eine Baklava hat viele viele Variationen. Es gibt Ausführungen in unterschiedlichen Formen. Dazu zählen die beliebtesten Klassiker wie Kare Baklava (Karo Baklava), Havuç Dilim Baklava (Karotte Baklava), Söbiyet (Baklava mit Cremefüllung), Kuru Baklava (Trocken Baklava) und Nebengattungen wie Kadayif (süße Teigfädenrolle)

Warum ist Baklava so lecker?

Eine Baklava ist lecker, weil darin die Leidenschaft eines Bäckers, der Fleiß eines Konditors und die Zuwendung eines Gourmets steckt. Kein Laie und auch kein emotionsloser Mensch kann die gelungene Baklava herstellen. Sie würde weniger Geschmack und schlechte Proportionen mitbringen. Die Baklava ist so lecker, weil zarte und hauchdünne Etagen von Blätterteig aufeinander liegen und mit den Nüssen, Pistazien oder Walnüssen harmonieren. Diese Komponenten einer Baklava tanzen im brodelnden Sirup und erhalten durch diese Schwingungen die beste Süße und erhalten die unverzichtbare Knusprigkeit.

Warum ist Baklava türkisch und nicht griechisch oder arabisch oder armenisch?

Die türkische Baklava unterliegt strengen Auflagen, um die Herstellungstradition zu sichern und die Baklava der Türkei gegen die Konkurrenz vom Balkan (Bosnien, Albanien, Kosovo, Montenegro, Serbien, Mazedonien, Griechenland) beständig zu machen. Durch diese strengen Regeln zeichnet sich allerdings die Baklava a la Turca aus. Sie ist im Vergleich zu den oben genannten Konkurrenten stets voraus. Sowohl im Geschmack, als auch in der Zubereitungskunst ist die Baklava sinnbildhaft mit der türkischen Stadt Gaziantep verschmolzen. Auch kann man sagen, dass die Baklava türkisch ist, weil die Mehrheit der Weltbevölkerung von der türkischen Süßware, bzw. Süßspeise spricht und eben nicht von der griechischen Baklava.

Darum ist Baklava die Nationalspeise der Türkei

Die Küche der Türkei ist so reich wie die Bevölkerung und die Historie der Türken. In diesem Gemenge eine Nationalspeise herauszufiltern und zu definieren ist insofern schwierig, aber auch eben deswegen eine ganz besondere Auszeichnung. Mit Baklava hat die türkische Küche definitiv eine Nationalspeise. Das bestimmen viele unterschiedliche Faktoren. Natürlich ist die Baklava nicht die einzige Nationalspeise der Türkei, aber in der Kategorie Süßwaren und Teigwaren ist die Baklava aller Konkurrenz erhaben. So ist die Baklava zum einen in der gesamten Türkei bekannt und beliebt, nur die Wenigsten würden über Baklava sagen, dass sie es nicht mögen und nahezu jeder Bürger der Republik Türkei konsumiert diese Süßspeise regelmäßig. Außerdem ist die Baklava das Must Have zu traditionellen Events, zu wichtigen persönlichen Anlässen und auch in der Romantik hat die Baklava ein herausragendes Image. Die Baklava eignet sich auch als Geschenk und verdient somit viel Zuneigung in der ganzen türkischen Bevölkerung. Und ganz wichtig: Mit Baklava wird international die Türkei und die türkische Küche in Verbindung gebracht. Erst an zweiter Stelle folgen diesem Ruf die Länder der Konkurrenten aus Bosnien, Albanien, Kosovo, Montenegro, Serbien, Mazedonien und Griechenland.

Baklava in Griechenland, in arabischen Ländern und Armenien ist anders aber auch sehr lecker!

Baklava ist auch in Griechenland beliebt. Zudem ist Baklava eine ebenso beliebte Süßspeise in Ländern wie Syrien, Irak, Ägypten, den Golf-Staaten, im Balkan-Raum und mittlerweile auch in Teilen von Europa. Dort ist die Baklava zum Teil anders gesüßt, in der Rezeptur anders verfeinert und auch der Teig anders zubereitet. Während die türkische Baklava mit einer besonderen Feinheit hervorsticht, ist eine Baklava in Griechenland größer und zum Teil gröber in der Aufmachung.

Baklava kann Kulturen verbinden

Dass die Baklava in so vielen Ländern fußgefasst hat zeigt, dass diese türkische Süßspeise Kulturen verbinden kann. Ganz egal wer der Entwickler von Baklava letztlich ist, hat sie in diesen vielen Ländern einen guten Ruf und genießt die Zuneigung verschiedener Völker.

 

Post a Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.