Blog

Baklava, ein Gesellschaftsding

Wer isst eine Portion eigentlich alleine? Natürlich geht das auch, aber in den meisten Fällen ist eine Portion Baklava ein Treffpunkt von Freunden. Dazu viele Gläser Tee und Freude mit Freunden.

Baklava ist nicht nur süß, Baklava ist auch eine Art zu Leben und mit Menschen umzugehen. Baklava ist nicht nur eine Süßigkeit, Baklava ist eine Art zu Schnacken und mit Freunden zu Tratschen. Baklava ist nicht nur eine Nettigkeit, Baklava ist ein Gesellschaftsphänomen. All diese Worte über Baklava widerspiegeln eine echte Art zu Leben, einen way of life. Den way of life mit Baklava. Denn diese türkische Süßigkeit, diese wundervolle süße Spezialität ist mehr als nur ein Treffpunkt für den Gaumen.

Baklava und zwei, drei, vier oder mehr Tee

Wer sich für Baklava entscheidet, entscheidet sich auch für die Freundschaft. Natürlich kann man eine Baklava auch alleine verzehren, aber eine Baklava kommt selten alleine. Mit der besten Freundin, dem Teamkollegen und den Verwandten zusammen eine gemischte Portion Baklava zu bestellen, oder Kadayif. Das ist der Anfang von vielen spaßigen Unterhaltungen, die zwei, drei, vier und mehr Gläser Tee verkraften. Wenn die lustigen Gespräche sich noch weiter in die Länge ziehen, kommt es früher oder später auch zum Mocca.

Baklava: Ringen um das letzte Stück

Einen scherzhaften Streit kann die Baklava auch auslösen. Wer kennt den Streit um das letzte Stück denn nicht? Die letzte Baklava, ob es eine Söbiyet, eine Klassik, Spezial oder das letzte Stück Kadayif ist. Jeder versucht aus Höflichkeit das letzte Stück nicht zu nehmen. Dabei wird so lange um die Hoheit über die süße Spezialität gerungen, dass es am Ende auf dem Teller liegen bleibt und der Letzte, der noch am Tisch sitzt, das letzte Stück abbekommt. Baklava, ein way of life, mit viel Freude und reichlich Gesellschaft. Damla Baklava ist dabei die echte Delikatesse.

Post a Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.